lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Jahresrückblick, Vorschau und ein Tutorial für eine Jahresdecke
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
17445
single,single-post,postid-17445,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Jahresrückblick, Vorschau und ein Tutorial für eine Jahresdecke

Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man

03 Jan 2017 Jahresrückblick, Vorschau und ein Tutorial für eine Jahresdecke

Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues Jahr! Mögen Eure Vorsätze und Wünsche in Erfüllung gehen. Ich freue mich auf ein gemeinsames buntes und kreatives 2017 mit Euch!
Wie immer starte ich auch in diesem Jahr meinen ersten Post mit meiner Jahresdecke. Und in diesem Jahr habe ich noch etwas mehr im Gepäck, aber dazu später.

Wer meinen Blog schon länger liest, weiß ja, dass ich jedes Jahr aus den verwendeten Stoffen mir 16x16cm große Quadrate zuschneide und ganz am Ende des Jahres daraus als Erinnerung an mein (Näh-)Jahr eine Decke daraus nähe. Das habe ich natürlich auch in diesem Jahr wieder getan, wobei ich gemerkt habe, wie wenig Webware ich in diesem Jahr verwendet habe. Durch die Arbeit an meinem Buch „Jersey Nähen*“ und die überwiegend aus Jersey zu nähenden neuen Schnittmuster, die 2016 erschienen sind, habe ich das Nähen mit Webware doch etwas vernachlässigt. Das muss ich im kommenden Jahr unbedingt wieder ändern! (Oder ich nähe im kommenden Jahr meine Jahresdecke aus Jerseyresten, dann wird sie wahrscheinlich so groß wie ein Orientteppich).
Es sind aber trotzdem genug Projekte gewesen um auch in diesem Jahr wieder eine Decke zu nähen. Da ich bei Instagram Stories Euch den Anfang der Decke gezeigt habe und darauf hin so viele Fragen schon dazu kamen, habe ich Euch kurzerhand „live“ mitgenommen beim Nähen und ein Tutorial daraus gemacht. Da ja aber bei Instagram Stories die Videos nach 24 Stunden gelöscht werden, wurde ich gefragt, ob ich die Videos nicht speichern kann, damit man sie auch später nochmal anschauen kann. Das habe ich natürlich gerne getan und dabei herausgekommen ist mein erstes „Instagram Stories Tutorial“… live genäht, ohne Skript, ohne professionellen Video-Schnitt und ohne selber das Resultat zu kennen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und ganz am Ende habe ich alle Eure Fragen gebündelt beantwortet, die mir währenddessen gestellt wurden. Das ist nun eine etwas andere Art und Weise des Video-Tutorials, aber vielleicht ist das eine Form, die ich häufiger mal machen werde, da man sehr viel besser auf spezielle Fragen eingehen kann. Erfahrungsgemäß kommen ja doch meist die gleichen Fragen, die dann direkt geklärt werden können. Das Video findet Ihr ab sofort auf meinem Youtube-Kanal oder hier am Ende des Posts.

Außerdem wurde vorgeschlagen, dass wir ein gemeinsames Jahresprojekt daraus machen und hier am Ende des Jahres alle Jahresdecken 2017 verlinken. Ich bin gespannt, ob Ihr so lange durchhaltet! Im Dezember werde ich ein Inlinkz-Tool dann hier installieren, dass jeder, der mag, seine Decke unten verlinken kann. Wer möchte kann gerne auch gerne vorab posten, dass er dabei ist oder zwischendurch mal posten, wie sein Stoffstapel aussieht, verwendet dafür gerne den Hashtag „lillesoljahresdecke„, dann finde ich Euch auch. Ich erkläre später auch nochmal genau die „Spielregeln“ – wobei es dabei eigentlich nicht viel zu beachten gibt.
Bevor ich Euch am Ende des Posts, das Instagram Stories Tutorial zur Jahresdecke zeige, kommen hier erstmal ein paar Bilder von meiner Jahresdecke 2016…

Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt manAnleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt manAnleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man

In diesem Jahr habe ich als Rückseite einen Stepper von Swafing verwendet, dadurch ist die Decke zwar nicht ganz so flauschig, wie mit einer Fleece-Rückseite, aber ich finde sie optisch ganz toll und gemütlich ist sie trotzdem.

Anleitung Tutorial wie nähe ich eine Patchworkdecke Babydecke Jahresdecke mit Binding Einfassung und welche Rückseite nimmt man

Ein paar Beispiele, was aus den Stoffen geworden ist: Mantel (noch in Arbeit, neuer Schnitt Frühjahr 2017), Schultüte, Evita-Bluse, Women Verano-Bluse, Frühlingskombi (offensichtlich habe ich sie nie im Blog gezeigt?? Hole ich nach, versprochen.), Shoppingtasche Ankare, Stars Verano-Bluse, Tasche Taschentypen Buch*

Und nun zeige ich Euch, wie man eine Jahresdecke oder natürlich auch eine ganz normale Patchworkdecke oder Babydecke mit einem Binding, so nennt man die Einfassung der Decke, näht. Wer in diesem Jahr ebenfalls eine Jahresdecke nähen möchte und hier mit verlinken möchte Ende des Jahres (ich stelle das Inlinkz-Tool im Dezember 2017 ein), der sollte folgende Punkte beachten:

  • Schneidet Euch eine Vorlage zurecht, aus dem Ihr Eure Stoffreste zuschneidet. Meine Vorlage hat die Maße 16×16 cm, Ihr seid hier aber völlig frei, größer, kleiner, quadratisch, rechteckig, dreieckig, wie Ihr möchtet
  • Ihr könnt Webware nähen oder auch Jersey, oder gemixt, ganz wie Ihr wollt!
  • Es geht nicht darum, dass Ihr Ende des Jahres an den Stoffschrank geht und Euch schöne passende Stoffe aussucht und daraus eine Decke näht, sondern darum, dass Ihr immer wenn Ihr ein Nähprojekt beendet habt, Euch aus den Stoffen einige Stoffreste mit Hilfe Eurer Vorlage zuschneidet. Wieviele Ihr dabei nehmt, ist Euch überlassen. Ich mache es meist so, dass ich ein bis zwei zuschneide, wenn ich aber nur noch einen kleinen Stoffrest übrig habe, aus dem ohnehin kein größeres Projekt mehr wird, dann schneide ich den Rest in Quadrate, so dass ich von manchen Stoffen auch manchmal 10 Stück habe
  • Sammelt nun im Laufe des Jahres einen kleinen Stoffstapel an. Wie groß Eure Decke wird, ist abhängig davon, wie viel Ihr genäht habt und wieviele Stoffreste Ihr gesammelt habt. Wenn Sie Ende des Jahres sehr klein ist, oder ein paar Reste fehlen für eine passende Anzahl für eine Decke, dann schneidet aus den Stoffen, die Ihr schon verwendet und noch im Regal habt, einfach welche dazu.
  • Ende des Jahres im Laufe des Dezembers näht Ihr dann alle Stoffreste zusammen, querbeet und bunt, wie es kommt. Eine genaue Anleitung dafür, findet Ihr im Video-Tutorial.
  • Verlinkt dann hier Eure Decke im Inlinkz-Tool, so dass wir alle sehen können, was für tolle bunte Decken in diesem Jahr genäht wurden. Bitte keine „gestylten“ Patchworkdecken oder Quilts verlinken, es geht wirklich um diese bunten Jahresdecken hier.
  • Und nun wünsche ich Euch viel Freude beim Nähen, Sammeln und Vorfreuen auf eine schöne Decke….

 

7 Kommentare
  • Jara Walther
    Veröffentlicht um 11:11Uhr, 04 Januar 2017 Antworten

    Liebe Julia,
    ganz vielen Dank für Deine Informationen zu dieser Jahresdecke….. ich bin sehr gern dabei. :-)
    Liebe Grüße
    Jara

  • Conny
    Veröffentlicht um 21:39Uhr, 04 Januar 2017 Antworten

    Hallo,
    das klingt nach einem guten Projekt. „Zum Glück“ habe ich noch nicht genäht in diesem Jahr, so dass ich nicht nachschnippeln muss. Das Ende ist dann schon Anfang Dezember, damit die Decke am Ende des Jahres auch wirklich fertig ist um verlinkt zu werden? Das wird sicher mein größter Stolperstein in der Vorweihnachts zeit.
    LG Conny

  • Franzi
    Veröffentlicht um 13:15Uhr, 05 Januar 2017 Antworten

    Hallo!

    Schön Dich mal in „live“ zu sehen. Du kommst sehr sympathisch rüber. Tolle Wimpern!
    Auf jeden Fall hast Du sehr gut den „Schrecken“ vor diesem Projekt genommen. Es sieht gar nicht so schwer/schlimm aus. Vielleicht wage ich mich da auch mal dran….

    Danke!

    Auch eine tolle Idee mit der monatlichen Verlosung!! :o)

    Liebe Grüße!

    Franzi

  • Marietta
    Veröffentlicht um 22:52Uhr, 05 Januar 2017 Antworten

    Eine tolle Idee und eine sehr schöne, bunte Decke.
    Mal schauen, ob ich das auch umgesetzt bekomme.
    Lieben Gruß
    Marietta

  • Inspirierend… für die Kreativität & Nähideen – atelierfriederike
    Veröffentlicht um 23:53Uhr, 05 Januar 2017 Antworten

    […] bei lillesolundpelle hab ich diese Woche einen tollen Blogpost über eine Jahresdecke gelesen. Ich find Patchworkdecken ja echt schön. Aber meist fehlt mir dann doch die Geduld […]

  • Sabrina
    Veröffentlicht um 08:00Uhr, 11 Januar 2017 Antworten

    Liebe Julia,
    genauso eine Decke wollte ich dieses Jahr auch nähen. Meine wird aus den Jerseyresten sein, die sich hier über die Jahre angesammelt haben. Ein Großteil ist schon zugeschnitten, aber es fehlen noch einige, die wohl im laufe des Jahre zusammenkommen. Dank deiner tollen Erklärung im Video werde ich mich vielleicht sogar ans Binding trauen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Simone
    Veröffentlicht um 22:21Uhr, 29 Januar 2017 Antworten

    Hallo Julia,

    heute habe ich genau auf diese Weise aus meinen kleinsten Jerseyesten zwei Puppendecken für meine Mädels genäht. Abends bin ich dann auf der Suche nach einem Schnitt für eine Treggins hier gelandet. Welch witziger Zufall,
    Außerdem noch ein großes Lob für diese schöne Seite – nur nur inhaltlich sondern auch von der Gestaltung.
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

3 × 2 =