lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Christmas Leftovers III
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
273
single,single-post,postid-273,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Christmas Leftovers III

christ18

17 Jan 2014 Christmas Leftovers III

Nachdem ich Euch in den letzten beiden Tagen schon die Weiterverwertung der Weihnachtspost & der Lichterketten gezeigt habe, kommt hier der schwierigste Kandidat. Der Christstern!
Ich liebe Christsterne… zu Weihnachten. Danach möchte ich sie eigentlich nicht mehr sehen, aber man kann sie ja nicht wegwerfen, nur weil sie rot sind?! Als ich in Alicante gelebt habe, fand ich die Christsterne, die zu Weihnachten die ganze Esplanada entlang gepflanzt wurden, soooo sooo schön… auch noch im Januar! Aber sie hier in Hamburg im Januar in den Garten pflanzen? Da kann ich sie auch gleich wegwerfen.
Es nützt also nichts, sie müssen etwas frühlingshaft verkleidet werden. Bei meinem grünen Daumen halten sie eh nur bis Februar und dann kann ich Tulpen kaufen. 

Ich habe für die Dekoration kleine Sternchen gestickt, beim Einspannen in den Stickrahmen habe ich von unten auch noch eine Lage Stoff dagegen gespannt, so dass sie von beiden Seiten je einen unterschiedlichen Stoff haben. Die Stickdatei ist von Tinimi und sogar ein Freebie!! Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Es gibt sie in unterschiedlichen Größen zur Auswahl, ich habe mich für die 5cm-Sternchen entschieden.

Den Filz etwas größer um den gestickten Stern ausschneiden und anschließend den Stoff entlang der Naht abschneiden. Mit einem Faden, ich habe Bakers Twine verwendet (Alles für Selbermacher), die Sternchen zu einer Kette verbinden.
Die Stöckchen, die die Kette halten, sind ebenfalls recyclet. Dafür habe ich einen Laternenstab in der Mitte durchgebrochen und hübsche frühlingshafte Masking Tapes drumherum geklebt. Ein altes Senfglas habe ich auch gleich mitbeklebt… wenn man erstmal im Masking Tape-Rausch ist, macht man ja vor nix Halt!

So, bis Februar bin ich jetzt ganz glücklich mit der Lösung. Und der Christstern darf hier noch ein bißchen wachsen und gedeihen.

Liebe Grüße
Julia

3 Kommentare
  • musestunde
    Veröffentlicht um 05:54Uhr, 17 Januar 2014 Antworten

    Auch wenn ich selber nicht wirklich so den grünen Daumen habe (und auch wegen der Katze Kim) und deswegen seit Jahren auf den Weihnachtsstern verzichte – es hat sich auch nie gelohnt, ihn im neuen Jahr noch mal neu zu machen. Deine Idee ist so toll .. sieht es gleich nicht mehr so Weihnachtlich aus.
    Flüster: Ich habe in der Adventszeit auch einen kleinen Weihnachtsstern von einer Kundin geschenkt bekommen. Ich habe mich so gefreut … doch er überlebte nicht mal zwei Wochen *schnief*

    Viele Grüße
    Suse

  • Kleines Glück
    Veröffentlicht um 07:29Uhr, 17 Januar 2014 Antworten

    Liebe Julia,
    eine süße Idee. Ich liebe Sterne!!! Und wie du weißt mag ich Wimpelketten ;-). Ich habe zwar keinen Christstern, aber so eine Kette werde ich mir für meine Hyazinten basteln. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße Carola

  • Katrin
    Veröffentlicht um 07:53Uhr, 17 Januar 2014 Antworten

    Schön hast Du das gemacht, sieht echt zauberhauft aus. Grüßchen, Katrin

Schreibe einen Kommentar

drei + 15 =