lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Das LexiNÄHkon #15: Wie entwerfe und nähe ich Puffärmel?
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
221
single,single-post,postid-221,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Das LexiNÄHkon #15: Wie entwerfe und nähe ich Puffärmel?

Wie nähe entwerfe ich Puffärmel Tutorial Anleitung

10 Apr 2014 Das LexiNÄHkon #15: Wie entwerfe und nähe ich Puffärmel?

Gestern habe ich Euch meine Herbstkombi mit Puffärmelchen gezeigt. Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr ganz einfach selber Puffärmelchen zu diesem Kleid (und natürlich vielen anderen Shirts, Kleidern, Blusen etc.) entwerfen und nähen könnt.

Heute also die Frage im LexiNÄHkon:

#15 Wie entwerfe und nähe ich Puffärmel?

Hier seht Ihr noch einmal unsere kleinen Puffärmel an der Herbstkombi, sie sind nach der ersten gleich erklärten Variante genäht.

 

Schneidet Euer Schnittteil für den Ärmel aus und kürzt es auf die passende Kurzarmlänge. Hier habe ich bereits erklärt, wie Ihr Ärmel richtig kürzt.

Entlang des Mittelstrichs schneidet Ihr das Schnittteil für den Ärmel auseinander. Die Form des Puffärmels ist abhängig davon, wie die beiden Seiten nun gelegt werden. Folgende Varianten sind z.B. möglich:

Variante 1: Die Ärmelteile werden an der Armkugel auseinandergeklappt. Die Raffung ist an der Armkugel, der Ärmelsaum ist nicht gerafft.

Variante 2: Die Ärmelteile werden gleichmäßig auseinandergeschoben. Die Raffung ist an der Armkugel und am Ärmelsaum.

Variante 3: Die Ärmelteile werden an der Saumkante auseinandergeklappt. Der Ärmel wird normal -nicht gerafft- in die Armkugel eingesetzt, die Raffung ist am Ärmelsaum.

Der Ärmel kann korrekterweise ist weitere Teile unterteilt werden, auf diese Weise wird die Kurve des Ärmelsaums besser verdeutlicht. Der Einfachheit halber verzichte ich darauf immer und teile den Ärmel nur einmal mittig und stelle mir den Bogen vor.

Wenn Ihr Euch für eine Variante entschieden habt, legt die Schnittteile entsprechend auseinandergeschoben auf den Stoff und schneidet diesen zu. Wie oben beschrieben „denke“ ich mir einen Bogen und schneide ihn frei Hand zu. Ich habe mich hier für die erste Variante entschieden. Die Oberkante, die nun hinzugekommen ist, ist die Länge, die ich nun raffe.

Mit dem längstmöglichen Stich der Nähmaschine und ohne die Enden zu vernähen, nähe ich nun in der Nahtzugabe eine Naht. Die Enden bleiben lang.

Am Unterfaden vorsichtig ziehen und den Ärmel raffen. Nun kann der Ärmel ganz normal eingenäht werden und Euer Kleidungsstück fertiggestellt werden.

Ich wünsche Euch viel Spaß dabei, aus der Herbstkombi ein Sommeroutfit zu machen!
Liebe Grüße
Julia

P.S. Den Schnitt für die Herbstkombi erhaltet Ihr hier. Der Stoff mit dem Namen „Ausflug“ erhaltet Ihr in Kürze bei Lillestoff.

26 Kommentare
  • Anonym
    Veröffentlicht um 04:37Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Liebe Julia,

    vielen Dank für diese super Erklärung!! Ist ja super einfach, muss nur wissen wie ;-)) Ich hatte meine "private" Erklärung ja schon und habe danach schon tolle Puffärmel genäht!! und der Herbstkombi Schnitt ist einfach super!! Meine Kinder lieben ihn, sowohl als Kleid als auch als Shirt!!

    liebe Grüße
    jessica

  • DreiPunkteWerk
    Veröffentlicht um 04:50Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Toll erklärt!
    Vielen Dank und einen schönen Tag,
    Kathrin

  • AppelKatha
    Veröffentlicht um 05:50Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Oh, vielen Dank für diese Anleitung. Das werde ich auf jeden Fall mal probieren!
    Viele Grüße, Katharina

  • Simone Hesse
    Veröffentlicht um 05:52Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Guten Morgen,
    mal wieder super erklärt. Die raffung oben ist ja klar ;-), über die Raffung am Saum habe ich mir noch nie Gedanken gemacht! Das werde ich im nächsten Shirt mal mit einbauen. Danke!

    LG Simone

  • das-kann-(nicht)-jeder
    Veröffentlicht um 06:12Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Tolle Anleitung! Dankeschön dafür.
    liebe grüße Sandra

  • creat.ING[dh]
    Veröffentlicht um 06:33Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für die tolle Anleitung.
    lg dodo

  • Bella - herzensüß
    Veröffentlicht um 06:42Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für die super Anleitung, hatte das Problem bei meinem bloggercontest Kleid auch und habe das dann intuitiv frei schnautze auch so ähnlich gemacht, hatte aber nicht so viel Kräuselung…..jetzt weiß ich es besser. Gruß Bella

  • by SaTe
    Veröffentlicht um 07:02Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Das ist ja seeeehr interessant!!! Mich hat es nämlich auch interessiert, wie ich es umgekehrt machen kann…cool!!! Danke für die Anleitung!!!
    Hach…ich nähe ja öfters Kleidung für die 2-jährige Tochter meiner Freundin…die kleine Maus ist ganz verliebt in ihr Herbstkleidchen…sie will es immer anziehen!!! :-) die Frühlingsbluse ist ihr in der passenden Größe am Bauch herum leider zu eng…wollte mal eine Größe größer nähen und schauen ob es dann passt!!! Oder hast du einen Tipp…
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

  • Zwirbeline
    Veröffentlicht um 07:29Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für das tolle Tut. Das ist ja gar nicht schwer :-) So genial, jetzt kann ich überall aus normalen Ärmeln Puffärmel machen wenn ich will. HAPPY :-)
    Lg Zwirbeline

  • plumpine
    Veröffentlicht um 07:31Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für die tolle Erklärung!

    LG Andrea

  • Glückliches Zuhause "Sweet Love"
    Veröffentlicht um 07:43Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Eine tolle Nähanleitung! Vielen lieben Dank dafür!

    Sei ganz lieb gegrüßt Nicole

  • SaKiWi
    Veröffentlicht um 08:29Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Wenn man einmal weiß wie es funktioniert, dann ist es wohl nicht mehr schwer.
    Danke für die Erklärung!

    LG Saskia

  • kristina
    Veröffentlicht um 08:36Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für die super Erklärung!! ist ja eigentlich ganz einfach…
    LG kristina

  • Janine Pauls
    Veröffentlicht um 09:41Uhr, 10 April 2014 Antworten

    You made my day …Danke!

  • Dorthe
    Veröffentlicht um 11:22Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Liebe Julia,
    das ist richtig prima! Vielen Dank für die Mühe!
    LG dorthe

  • simsillibim
    Veröffentlicht um 15:02Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Tolle Erklärung, das wird gleich mal gepinnt!

    LG
    Silke

  • Caroku
    Veröffentlicht um 18:55Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Danke für einfache und toll bebilderte Anleitung! Ich liebe Puffärmel

    LG Carola

  • Elke (pulsinchen)
    Veröffentlicht um 20:50Uhr, 10 April 2014 Antworten

    Eine super Inspiration! Vielen Dank. Meine Raffungen verrutschen gerne mal beim Einnähen. Das muss noch geübt werden. Herzliche Grüße, Elke

  • Anonym
    Veröffentlicht um 18:15Uhr, 11 April 2014 Antworten

    Liebe Julia, ich habe die letzten Wochen verzweifelt im Netz nach so einer Anleitung gesucht. – Vielen Dank dafür!
    Ich denke man kann das gleiche Prinzip anwenden, um eine Raffung am Halsausschnitt zu bekommen, die Ursprünglich nicht im Schnitt vorgesehen war. Wenn Du dies auch noch erklären könntest wäre das echt super!!!! Viele Grüße, Bettina

  • JoNo
    Veröffentlicht um 06:59Uhr, 12 Mai 2014 Antworten

    Liebe Julia,

    ganz großartige Anleitung – hab vielen Dank!
    Wenn ich mich nicht irre, müsste der Post noch im LexiNÄHkon verlinkt werden?! Da geht's nämlich nur bis #14.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 03:59Uhr, 13 Mai 2014 Antworten

      Vielen Dank, Barbara, Du hast völlig recht!
      Liebe Grüße
      Julia

  • Pünktchen und Rosa
    Veröffentlicht um 07:37Uhr, 21 Juni 2015 Antworten

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Wird bald ausprobiert!
    Liebe Grüße
    Daniela

  • Andi
    Veröffentlicht um 20:51Uhr, 21 Oktober 2015 Antworten

    Hallo liebe Julia!

    Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Sieht super süß aus!!!

    Kann man nach diesem Prinzip auch aus einem langen Ärmel einen Puffärmel machen? Mein Töchterchen möchte ein Schmetterlingskostüm zum Fasching anziehen und in der kalten Jahreszeit ist mir ein langer Ärmel lieber als ein kurzer!!! Kannst Du mir hierfür einen kleinen Tipp geben? Das wäre super! :o)

    Liebe Grüße Andi

  • Nici
    Veröffentlicht um 13:39Uhr, 25 Januar 2016 Antworten

    Hallöchen!

    bin gerade auf diese Anleitung gestoßen und finde sie einfach Klasse. jetzt hätt ich aber noch eine Frage wenn ich die Armel lang haben möchte. Brauch ich diese dann nur abtrennen unter der Achsel, den Längsschnitt machen und einfach wieder zusammenkleben?
    Lg Nici

  • Janina
    Veröffentlicht um 02:09Uhr, 24 Juni 2016 Antworten

    VIELEN LIEBEN DANK!! Ich hatte schon so lange gegrübelt wie das wohl gehen mag! HACH ICH BIN SO GLüCKLICH! *___*

  • Kathrin
    Veröffentlicht um 11:34Uhr, 22 März 2017 Antworten

    Ha! Super – GENAU DAS hab ich gesucht! :) Danke :-*

Schreibe einen Kommentar

vier × eins =