lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Das LexiNähkon #6: wie smoke ich?
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
391
single,single-post,postid-391,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Das LexiNähkon #6: wie smoke ich?

lexinähkon-banner-Kopie-7601

18 Jun 2013 Das LexiNähkon #6: wie smoke ich?

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es eine kleine Tutorial-Ausgabe vom LexiNähkon. In der Sommerzeit kann man sooo süße einfache Tops mit gesmokten Elementen nähen. Und smoken ist leichter als man denkt.

Daher heute die Frage:
Wie smoke ich?

Und morgen (oder übermorgen?) gibt es dann ein kleines Top-Tutorial… Aber nun wird erstmal gesmokt!

Es gibt übrigens verschiedene Weisen zu smoken. Man kann z.B. auch den Gummifaden in die Spulenkapsel spulen, aber da gibt es bei meiner Maschine immer Probleme. Deswegen zeige ich Euch heute meine Weise zu smoken. Wer möchte darf natürlich wie immer gerne seine Variante in den Kommentaren erzählen oder verlinken….

Zunächst einmal benötigt Ihr Gummiband…. ich schneide mir immer einen Faden ab, der in etwa so lang ist, wie das zu smokende Teil. Da steht dann zwar hinterher eine ganze Menge über, das abgeschnitten wird, aber dafür hat man den Faden gut in der Hand.

Ganz wichtig: Zuerst das Gummiband gut vernähen, dass es ganz fest sitzt. Es ist so ärgerlich, wenn man alles gesmoket hat und dann rutscht es heraus, weil es nicht gut gesichert wurde. Das Gummiband wird auf der linken Seite des Stoffs festgesteppt…

 …dafür einen langen Zickzackstich einstellen, der immer rechts und links vom Gummiband einsticht. Das Gummiband wird stark gedehnt während des Nähen… „Ruhig ordentlich dran ziehen!!“ :o)

So sollte Eure Naht verlaufen: Der graue Strich stellt das Gummiband dar, der rosa Zickzackstich ist immer links und rechts vom Gummiband.

Durch die starke Dehnung des Gummibands zieht sich nun der Stoff zusammen und ist gesmokt… 

Zieht man den Stoff wieder auseinander, sieht man die Naht, die über dem Gummiband verläuft. 

Auf diese Weise können beliebig viele Reihen gesmokt werden.

Aber immer daran denken: Die Enden gut vernähen!!

Ich bin gespannt, wie Ihr smokt??? 

Liebe Grüße
Julia

Schlagworte:
60 Kommentare
  • Smila ♥
    Veröffentlicht um 05:26Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Super! Ich habe mich da nie ran getraut. Das sieht ja total einfach aus. :)
    Liebe Grüße und Danke für die Anleitung!
    Smila

  • marmelou
    Veröffentlicht um 05:27Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Guten Morgen! Das ist eine wirklich tolle Anleitung! Ich dachte immer, das sei was viel komplizierteres und hab deswegen nie überlegt, dass ich so etwas mal selber ausprobieren könnte. Aber das Tutorial macht richtig Lust drauf, danke dafür.

    Liebe Grüsse
    Melanie

  • zwergenluxus
    Veröffentlicht um 05:28Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Ich habe anfangs immer den Gummifaden auf die Spule gezogen, aber manchmal hat sich dann der Faden in der Maschine verheddert, deshalb mach es es jetzt auch immer so wie du es beschrieben hast. Ist viel einfach und unkomplizierter. Kann ich nur empfehlen ;-)

    Liebe Grüße
    Denise

  • Anonym
    Veröffentlicht um 05:32Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das wollte ich immer schon mal machen :)
    Wenn ich smoken möchte, muß ich beim jeweiligen Schnitt doch sicher mehr NZ oder generell etwas mehr zuschneiden in der Breite? Gibt es da eine Orientierung für mich?

    LG Simone Hesse

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 06:00Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Hallo Simone,
      Du musst in etwa die Breite verdoppeln und dann stark gedehnt den Gummifaden festnähen. Das zieht sich mehr zusammen als man vorher denkt! :o)
      Liebe Grüße
      Julia

    • Nadelia
      Veröffentlicht um 09:16Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Hallo Julia,

      Wie verbreitee ich denn ums doppelte?
      Hab ja dann an den Seiten und unten auch doppelt so breiten Stoff – oder

    • Mamile-ben
      Veröffentlicht um 11:05Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Gute Frage, interessiert mich auch.

    • margaretes handmadebox
      Veröffentlicht um 18:52Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      ja aber dadurch das du das oben doppelt nimmst hast du unten ein schön schwingendes teil, ich kenne das noch von meine eigenen schwingenden kindersommerkleidchen ((-: probiert es am besten einfach mal aus, dann werdet ihr das sehen können.
      lg
      claudia von margaretes handmadebox

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 04:57Uhr, 19 Juni 2013 Antworten

      Hallo Claudia,
      danke fürs Antworten!! :o))
      Und ja, genau so soll es sein… unten hat man ein schön gerafftes Teil….
      Sonst müsstest Du den Schnitt teilen und wieder zusammensetzen.
      Liebe Grüße
      Julia

  • Ricarda
    Veröffentlicht um 05:32Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Huhu Julia,
    hach, es kann so einfach sein :)
    Noch nie auf die Idee gekommen zu smoken weil ich dachte "das ist sicher total fummelig und nervig". Denk ich jetzt nicht mehr :)
    Mal schauen was ich hier so rumliegen hab, was unbedingt mal gesmokt werden muss ;)
    Liebe Grüße,
    Ricarda

  • Panilin
    Veröffentlicht um 05:33Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Huhu, ich finde die Variante sehr toll, habe das bisher auch 1 x so gemacht aber nicht mehrere Reihen, ich sollte mich da nun endlich auch einmal dran wagen
    lg Aylin

  • frauboecklein
    Veröffentlicht um 05:37Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Stark, hab sowas auch immer "links" liegen gelassen – toll erklärt :) … und jetzt wird gesmokt :)
    Lieben Gruß
    Marion

  • margaretes handmadebox
    Veröffentlicht um 05:45Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das ist richtig gut! Würde das gerne verlinken weiß aber nicht wirklich wie das geht. Vielleicht kannst du mir ja einen tip geben?
    LG
    Claudia von margaretes Handmadebox

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 05:58Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Hallo Claudia,
      Du kannst einfach den Link von diesem Post kopieren und bei Dir wieder einfügen.
      Liebe Grüße
      Julia

    • margaretes handmadebox
      Veröffentlicht um 18:49Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      super, danke, werde ich morgen früh gleich mal ausprobieren. am besten wohl am mac und nicht über das iphone ((-:
      schönen abend
      lg
      claudia

  • Steffi
    Veröffentlicht um 05:51Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das ist ja mal ein super Tutorial! Mir hat es bisher auch immer davor gegraut, das Gummi "einzufädeln". Mit deiner Anleitung klingt es so einfach! :-) Werde es sicher auch mal ausprobieren.

    Lieben Dank und einen schönen Tag dir!
    Steffi

  • Träggling Online
    Veröffentlicht um 05:53Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Vielen vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich hatte bis jetzt immer Angst vorm smoken! Aber nun werd ich es bestimmt versuchen.

  • Sabine/Dino-Bären
    Veröffentlicht um 05:56Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Danke für den Tip! Habe das schon mit dem Gummifaden auf der Spule gemacht, na ja, das war nicht so der Hit. So werde ich das sicher mal testen. Wie machst du das aber, wenn das Gesmokte in der Mitte enden soll, wie wird dann das Ende gesichert, ohne dass feiner Stoff leidet und ev. reißt?

    LG Sabine

  • knuddelwuddels
    Veröffentlicht um 06:11Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Ganz vielen, lieben Dank für den tollen Tipp! Bei mir hat es nie geklappt mit dem Gummi in der Spule, da hatte ich smoken schon ganz aufgegeben! Mit deiner tollen Anleitung probiere ich es gleich mal aus!

    Herzliche Grüße
    Martina

  • Lina
    Veröffentlicht um 06:14Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Also ich "spule" den gummifaden immer von hand und ohne zug auf die spulenkapsel und benutze eine jeseynadel. so gibt es eigentlich keine probleme mit der maschine, aber deine idee ist auch gut! ist es aber nicht besser, den faden fortlaufend anzunähen? ohne abschneiden am ende?

    lg
    lina

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 06:20Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Meinst Du sozusagen als Schlange hin und her???
      Müsste man mal ausprobieren, gar keine schlechte Idee!!
      Danke Dir!!
      Liebe Grüße
      Julia

  • Wiebke
    Veröffentlicht um 06:19Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das sieht ja super einfach aus. Danke…das werde ich gleich mal ausprobieren.
    Lg wiebke

  • Nähliesel
    Veröffentlicht um 06:21Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das ist ja mal ne verständliche Anleitung, vielen Dank dafür!!! Dann müsste man doch aus einem einfachen BW-Rechteck ein Kleid mit Smok-Oberteil hinkriegen, oder? Oder müsste man das Rockteil extra ansetzen? Träger dran, fertisch??? Das macht richtig Lust aufs Ausprobieren, hab mich bis jetzt nicht getraut.
    DANKESCHÖN!!!
    Lieben Gruß von der
    Elli

  • Anonym
    Veröffentlicht um 06:40Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Vielen Dank für die Anleitung.
    Ich habe gerade ein Teil auf dem Nähtisch liegen, dass ich ursprünglich mit Smokegummiband nähen wollte, aber der Nähladen meines Vertrauens hatte das nicht mehr. Also muss ich mich nun auch die Variante mit dem elastischen Nähgarn machen. Da ich Sorge habe, dass meine Nähmaschine das mit der Spulenkapsel auch nicht mitmachen wird (natürlich probier ich das aber noch aus) bin ich für Deine Variante suuuuuper dankbar.
    sOnne

  • Tat Jana
    Veröffentlicht um 06:44Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Hallo Julia,das sieht ja echt ganz einfach aus. Allerdings stelle ich mir vor, das die weiteren Reihen, wenn es schon zusammengezogen ist, ziemlich schwer zu nähen sind und man unbeabsichtigt Falten einnäht… Oder sehe ich das falsch??

    LG
    Tat Jana

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 06:47Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

      Hallo Tat Jana,
      nein, das ist gar nicht schwierig, man muss nur genug Abstand zur vorherigen Reihe nehmen und den Stoff gleichzeitig beim nähen auch nochmal etwas dehnen. Das hört sich komplizierter an, als es ist!
      Glg, Julia

  • The (B)Logbook
    Veröffentlicht um 06:49Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Ich habe genau eine Spule elatischen Nähfaden, die ich neulich mal an Beinabschlüssen einer Hose ausprobiert habe :-). Der Smokeffekt war irgendwie nicht so stark und ich hatte schon überlegt, ob es nicht auch am aufspulen lag. Ich werd das vielleicht einfach so machen wie Du, mit anderem Gummiband mach ich das ja auch…mmmh. Auf alle Fälle vielen Dank für die Inspiration zum Morgen :-).

    Liebe Grüße,
    Carolin

  • Marina
    Veröffentlicht um 06:59Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Juli du Schatz … ich danke Dir! Längst wollt ich smoken … hatte aber immer etwas Skrupel davor … da ich nur diese Variante mit dem Gummigarn als Unterfaden kannte. Das is ja echt super!
    DANKE & BUSSI <3 <3 <3

  • creat.ING[dh]
    Veröffentlicht um 07:16Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Ich habe letztes Jahr 2 Teile für das Fräulein gesmoket, nachdem ich bei pattydoo ihr Tutorial gesehen habe. Ich spule auch von Hand den Gummifaden auf die Unterspule. Wirklich ganz einfach.
    Ich bin ganz erstaunt, wie viele – auch Nähprofis – sich nicht an das Smoken getraut haben. Das war für mich immer total leicht und ich habe mir nichts dabei gedacht.
    So unterschiedlich sind die Nähsachen vor denen der einzelne Respekt hat…
    lg dodo

  • bine
    Veröffentlicht um 07:19Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Echt toll, jetzt weiß ich, wie es geht! :-) Bisher hatte ich immer Fragezeichen im Kopf und habe mich nie daran getraut. Wird ausprobiert! Danke dir fürs Teilen!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag!
    bine

  • Ute Ma
    Veröffentlicht um 07:31Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    WOW, super anleitung, danke !!!
    Das werde ich direkt mal ausprobieren…
    Ich hatte bisher immer echt großen Respekt vorm smoken, aber das sieht echt "leicht" aus"!
    DANKE!!!!

    LG Ute-Muh

  • Kate
    Veröffentlicht um 08:37Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    So kurz und schmerzlos…ich finde gesmokt auch immer süß,habe mich aber bisher erfolgreich davor gedrückt..aber nach deinem Easy Tutorial muß ich wohl gleich mal smoken gehen.

    Dankeschön…freu mich auf noch mehr Tipps.

    Sonnige Grüße

    Kate

  • Anonym
    Veröffentlicht um 08:46Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Also ich smoke auch mit Gummifaden auf der Unterspule. Hab da keine Probleme bei meiner Bernina

    • Anonym
      Veröffentlicht um 10:40Uhr, 19 September 2013 Antworten

      Ich habe auch eine Bernina, wie fädelst du den Faden auf ? Leicht gedehnt, oder ungedehnt ?
      Wie hast du die Fadenspannung eingestellt.

  • Ahuefa Schacher-Datodzi
    Veröffentlicht um 09:06Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    hui, war ich gespannt beim Lesen des Titels! weiss nicht, ob ich jetzt enttäuscht sein soll, schätze nicht: ich hab nämlich noch gar nie gesmokt. darum muss ich erst mal herausfinden, wie es für mich am besten geht.
    Versucht hab ich mal ne Variante mit einem schrumpfenden Faden, der fürs Quilten konzipiert wurde. Das bügelt man nach dem Nähen einfach, aber so richtig gesmokt ist es nicht…

    Danke!

  • Simone
    Veröffentlicht um 09:12Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    …ich hab noch nie gesmokt, weil ich nur die "von-Hand-aufwickel"-Variante kannte und mich nicht recht überwinden konnte, das mal zu versuchen!!
    Aber SO werde ich das jetzt echt mal ausprobieren!!
    Danke Dir, Julia!! TOller Tipp!!
    GGLG
    Simone

  • K didit
    Veröffentlicht um 09:24Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    danke dür die anleitung… sieht tatsächlich nicht so schwer aus, ich denke, ich werde mich da wohl auch mal drüber trauen!
    lg kathrin

  • thurnmuehle
    Veröffentlicht um 09:49Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Danke, das probiere ich auch. Meine Maschine mag den Gummifaden auf der Unterspule nämlich auch nicht!!!! LG Claudia

  • Mathilda
    Veröffentlicht um 10:15Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Danke für die Super Anleitung. Meine Maschine mag den Gummifaden auch der Spule auch nicht.
    Lg Mathilda

  • Exilkölnerin Anika
    Veröffentlicht um 10:32Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Ist ja lustig, ich smoke grade mein Sommerkleid. Nach Burdaanleitung. Werde bei gelegenheit deine Methode testen. Aber soviel anders ist es eigentlich nicht. Dann muss ich ja keine Anleitung mehr schreiben, sondern kann einfach auf dich verweisen. Wid praktisch!

    LG

  • Elke (pulsinchen)
    Veröffentlicht um 10:36Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Vielen Dank für die Anleitung. Das werde ich demnächst mal ausprobieren. LG Elke

  • Mama Schrö
    Veröffentlicht um 13:34Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das ist ja wirklich mal einfach :) vielen Dank!!!

  • Micha
    Veröffentlicht um 17:43Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Das hört sich gar nicht so schwer an. Vielleicht sollte ich mich da doch mal ran trauen. Danke fürs nochmals richtig gut zeigen. Ich mag dein Nählexikon eh total gerne,möffnet es einem doch manchmal wirklich die augen. :-)
    LG Micha

  • Mimis Welt
    Veröffentlicht um 18:00Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Hört sich wirklich einfach und machbar an! Vielen Dank für die Anleitung!
    Lg, Miriam

  • biley
    Veröffentlicht um 20:51Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Doch so einfach… coooool ;) werde ich demnäschst mal mit nem "Testteilchen" ausprobieren!
    Danke!

  • Tina Krüger
    Veröffentlicht um 21:55Uhr, 18 Juni 2013 Antworten

    Oh vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung. ❤ Ich wusste gar nicht wie einfach das eigentlich ist. Zumindest sieht es nicht allzu kompliziert aus. :) Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. :)
    Viele liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Tina (Gipsy Loves Candy Apples)

  • Diana
    Veröffentlicht um 06:33Uhr, 19 Juni 2013 Antworten

    Bin total begeistert. DANKE für die tolle Anleitung!!!
    Ich wollte vor einiger Zeit schon mal smoken …. und habe das Gummiband in die Spulenkapsel
    getan …. aber das Nähen hat einfach nicht geklappt …. egal welche Einstellungen ich nutzte, die Naht war krumpelig und es hat nix gesmokt. Hab es dann gelassen und bis heute gedacht, dass das halt für mich nie möglich sein wird. Und nun lese ich deine simple Anleitung und kann es kaum erwarten an die Nähmaschine zu kommen!!! Ganz lieben DANK!!! :-)
    LG Diana

  • Mella
    Veröffentlicht um 08:42Uhr, 19 Juni 2013 Antworten

    Liebe Julia, das ist super, vieeeeeeelen Dank! Vielleicht wage ich mich jetzt auch endlich mal dran. Scheint ja wirklich nicht schwer zu sein!
    Liebe Grüße, Mella

  • feenstaub
    Veröffentlicht um 19:03Uhr, 19 Juni 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    das werde ich mal ausprobieren. Ich habe nur einmal gekräuselt und dabei den Faden auf die Unterspule gewickelt. Hat aber erst ab Reihe 3 halbwegs funktioniert. Das hier hört sich deutlich einfacher an.

    LG carmen

  • Rosarote Welt
    Veröffentlicht um 05:53Uhr, 21 Juni 2013 Antworten

    Wow coool, vielen Dank für diese tolle Anleitung! Ich wollte schon lange sowas nähen.

    GGLG nicole

  • Anonym
    Veröffentlicht um 21:04Uhr, 21 Juni 2013 Antworten

    Danke! Habe ich heute das erste Mal ausprobiert und es ist total einfach mit Deiner Anleitung :-)
    Ganz so gerade wie bei Dir wurde es nicht, aber das sieht man glaub nicht ;-)

    Toll, dass Du so viel Erklärungen lieferst. Danke!

    LG,

    Michi

  • Exil koelnerin
    Veröffentlicht um 18:46Uhr, 22 Juni 2013 Antworten

    Auszug aus meinem Blog:

    Aber Lillesol und Pelle hat hier ein super Tutorial geschrieben, das so ziemlich meiner Vorgehensweise entspricht.
    Ich habe allerdings den Gummifaden nicht bereits beim Nähen stramm gezogen, da ich ab Gummifaden 2 dann immer zusätzlich zum Gummifaden grade annähen auch noch den Stoff grade ziehen muss. Das war zuviel für mich. Gut war nur grade annähen auch schon. :-p

    LG Anika

  • Anonym
    Veröffentlicht um 09:15Uhr, 28 Juni 2013 Antworten

    Hallo ,habe es mir noch etwas schwerer gemacht . Zuerst den ZickzACK und dann Gummi durch gewebt , klappt ganz gut ,2 Oberteile für die Tochter gemacht in Gr 146 . Es dauert dann etwas länger .Beim 1 Oberteil waren es noch 4-5Std. , aber beim 2 Oberteil war ich schon schneller , da brauchte ich dann nur noch 2Std.Ich habe woher noch nie gesmokt , und nähe seit ich meiner Tochter habe jeden Sommer neue Kleidungen für Sie !!! Aber das macht mehr Spass weil es so einfach ist , und schöne Teile erarbeiten .

    LG Marion

  • Zenzi und Lauser
    Veröffentlicht um 06:47Uhr, 03 Juli 2013 Antworten

    Liebe Julia
    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Das sieht ja wirklcih total einfach und schnell aus. Perfekt, so liebe ich es!
    bisher kannte ich nur die "Gummifaden-auf-Unterfadenspule" Variante, was aber nie so wirklich gut funktioniert hat.
    Jetzt probier ichs mal mit Deiner Methode, das sieht doch gleich viel besser aus!

    GLG Verena

  • Melanie Rehm
    Veröffentlicht um 11:29Uhr, 09 Juli 2013 Antworten

    Ausprobiert und für gut befunden :o) vielen Dank!!

  • Doreen Hennig
    Veröffentlicht um 19:10Uhr, 21 Juli 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    Danke für diese tolle Anleitung, hat bestens funktioniert.

  • Millasue
    Veröffentlicht um 21:10Uhr, 18 August 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    vielen-vielen Dank für die tolle Anleitung, das Smoken hat super geklappt, nachdem ich mit der Unterspule-Variante keinen Erfolg hatte.
    LG

  • E.M.I.L.
    Veröffentlicht um 19:13Uhr, 27 Mai 2014 Antworten

    Hallo Julia. Ich möchte eine Kinderhose am Bund smoken. Wieviel mehr muss ich beim Schnitt zurechnen? Smoke ich vorher, bevor ich die Hose zusammmen nähe? Lg Ilka

  • Karin Weidenhammer
    Veröffentlicht um 22:42Uhr, 16 Juli 2014 Antworten

    Hallo,
    so habe ich auch mal mit dem Smoken angefangen, fand es aber doch recht schwierig immer "über dem Gummiband zu beiben". Seit ich die Variante mit dem "auf die Spule aufwickeln" kenne, mache ich es nur noch so.
    Falls ich es mal robuster haben will, nähe ich, in Deiner gezeigten Variante, ein breites Gummiband(oder-litze) an/auf.
    Wenn Du Lust hast, schau doch mal bei mir vorbei:
    http://kleine-lotta-hohenberg.blogspot.de
    Viele liebe Grüße Karin

  • Kathrin
    Veröffentlicht um 12:19Uhr, 15 Juni 2016 Antworten

    Wie vernähe ich den Gummifaden? Ich seh das auf dem Foto nicht so gut. Eine dichte „Raupe“?

Schreibe einen Kommentar

5 × vier =