lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | LexiNÄHkon: Wie finde ich mich auf einem Schnittbogen zurecht?
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
17033
single,single-post,postid-17033,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

LexiNÄHkon: Wie finde ich mich auf einem Schnittbogen zurecht?

Schnittbogen Tutorial

07 Aug 2016 LexiNÄHkon: Wie finde ich mich auf einem Schnittbogen zurecht?

Unsere Ebooks haben den Vorteil, dass jede Größe einzeln ausdruckbar ist, so dass sich keine Schnitt-Linien überkreuzen. Die lillesol & pelle Papierschnittmuster haben jeweils nur ein Modell pro Schnittbogen, auch hier ist die Übersichtlichkeit groß trotz der unterschiedlichen Größen. Um aber in Büchern möglichst viele Schnittmuster mit den verschiedenen Größen unterbringen zu können, müssen zwangsläufig mehrere Modelle mit ihren verschiedenen Größen übereinanderliegen. Wer noch nie einen Schnittbogen gesehen hat, ist im ersten Moment oft erstmal abgeschreckt. Aber keine Panik, mit ein wenig Übung ist es ganz leicht, die richtigen Schnittteile zu finden.

Zunächst einmal muss der richtige Schnittbogen ausgewählt werden und die benötigten Schnittteile ausgewählt werden. Die Angaben dazu finden sich bei jedem Schnittmuster im Buch, hier steht genau, welcher der vier Schnittbögen welche Schnittteile enthält. Das Abpausen der Schnittteile ist im Buch erklärt, in diesem Tutorial geht es darum, sich etwas besser auf dem Schnittbogen zurecht zu finden.

1.Die Beschriftung der Schnittteile entspricht ihrer Lage auf dem Schnittbogen. Wie im Beispiel unten ist der Schriftzug schräg, auch hier liegt das Schnittteil schräg auf dem Schnittbogen. Die Schrift steht niemals auf dem Kopf, daran lässt sich auch oben und unten des Schnittteils erkennen. Liegt die Schrift richtig herum vor einem, ist oben z.B. der Halsausschnitt und unten der Saum.

schnittbogen 1 Kopie

 

2. Die Beschriftung ist nach Möglichkeit immer dicht an den Schnittlinien oder in einer Ecke platziert, so dass eine bessere Zuordnung der Schnittteile möglich ist.

schnittbogen 2 Kopie

 

3. Die verschiedenen Farben geben die jeweilige Größe eines Schnittteils an. Die Größe steht immer dabei.

schnittbogen 3 Kopie

 

4. Manche Seiten eines Schnittteils haben nur eine Linie und keine Größensprünge, hier gilt die Linie für alle Größen.

schnittbogen 4 Kopie
Immer noch Schwierigkeiten, die richtigen Linien zu finden? Hier noch ein paar Tipps zum Vorgehen:
– Finde das Schnittteil mit der richtigen Beschriftung
– Versuche Dich zu orientieren anhand der Schriftrichtung wie es liegen muss
– Denk einmal kurz nach: Ein Ärmel muss aussehen wie ein Ärmel, ein Vorderteil wie ein Vorderteil, eine Kapuze wie eine Kapuze. Damit können benachbart liegende Schnittteile schon ausgeschlossen werden
– Hast Du das Schnittteil gefunden? Dann fahre einmal mit dem Finger rundherum, Du bekommst dann ein Gefühl dafür, wie es verläuft
– Und wenn Du immer noch unsicher beim Abpausen bist, fahre die benötigten Linien einmal mit einem weichen Bleistift nach, so dass es etwas hervortritt, dann ist es oft leichter abzupausen ohne in den Linien zu verrutschen. Den weichen Bleistift kannst Du hinterher problemlos wegradieren.

Keine Angst vor Schnittbögen!! :-)

6 Kommentare
  • Leila
    Veröffentlicht um 07:10Uhr, 10 August 2016 Antworten

    Liebe Julia! Habe mir gestern dein Buch gekauft und finde es super! Riesen Kompliment! Da sind so viele tolle Schnitte drin! Ich bin hellauf begeistert!

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 08:48Uhr, 10 August 2016 Antworten

      Wie schön!! Vielen Dank, da freue ich mich sehr!!!
      Liebe Grüße
      Julia

  • Grit
    Veröffentlicht um 16:02Uhr, 14 August 2016 Antworten

    Liebe Julia,

    auch ich habe mir vor zwei Tagen dein Buch gekauft, weil es mich einfach begeistert hat.
    Gerade wollte ich den MaxiRock auf Seite 72 beginnen, finde aber trotz gemeinsamer Suche mit der Familie auf dem angegebenen Schnittmusterbogen 1A (Modell Nr. 9) nur die Yogahose, keinen Rock.
    Zufällig hast du ihn ja auch als Vorlage in deinem obigen Tutorial. Aber auch dort finde ich keinen MaxiRock???

    Hat er eine andere Modellnr.? Ist er auf einem anderen Schnittmusterbogen?
    Vielen Dank schon mal für eine kurze Rückmeldung. Liebe Grüße

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 08:53Uhr, 15 August 2016 Antworten

      Hallo liebe Grit,
      das ist schon richtig so! Schau mal, Modell Nr.9 auf dem Bogen 1A ist zwar auch die Yogahose, aber unter dem Absatz „Zuschnitt“ bei dem Maxikleid steht genau, dass hier der Taillenbund zugeschnitten werden soll. Der Taillenbund ist für die Yogahose, den maxirock und auch den Tellerrock identisch.
      Liebe Grüße
      Julia

      • Grit
        Veröffentlicht um 22:04Uhr, 15 August 2016 Antworten

        Hallo Julia,

        ja den Taillenbund hatte ich gesehen – und jetzt mit deiner Antwort, kam mir auch die Erleuchtung.
        Für den Rock selbst braucht es ja gar kein Schnittmuster, da er einfach als Rechteck zugeschnitten wird.
        Naja, als Nähanfängerin darf das passieren :-)
        Vielen lieben Dank für deine Hilfe.

        Liebe Grüße Grit

  • 101 Tipps zum Nähen lernen: Ausstattung, Stoffkunde, Schnittmuster & Co. | Kreativlabor Berlin
    Veröffentlicht um 07:15Uhr, 02 Mai 2017 Antworten

    […] skalieren Wie finde ich mich auf einem Schnittbogen zurecht? Schnittmuster richtig ausdrucken Tipps für große Schnittbögen Schnittmuster kleben ade! […]

Schreibe einen Kommentar

fünf − 2 =