lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Tutorial: Auswechselbarer Taschenboden
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
352
single,single-post,postid-352,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Tutorial: Auswechselbarer Taschenboden

boden1

27 Aug 2013 Tutorial: Auswechselbarer Taschenboden

Wer genau wie ich, schon einen ganzen Schwung Basic Bags genäht hat, oder auch andere Modelle immer wieder näht und reihum trägt und gerne etwas mehr Stabilität möchte, kann sich ganz einfach einen Taschenboden nähen, der in jede Tasche abwechselnd einzulegen ist. Auf diese Weise muss nicht für jede Tasche ein eigener Taschenboden zugeschnitten und fest in die Tasche genäht werden. Übrigens habe ich bei diesem Tutorial ein paar zauberhafte kleine Helfer

Schneidet Euch dafür einen passenden Taschenboden zu. Ich verwende sehr gerne diese biegsamen Schneidebretter, die es z.B. bei Ikea gibt. Die sind günstig, stabil und lassen sich gut schneiden. 
Für dieses Tutorial muss der Taschenboden in jedem Fall biegsam sein.

Legt den Taschenboden auf ein Stück Stoff und schneidet mit einer Zugabe von 1cm rundherum den Stoff zu -> das ist Euer Schnittteil 1.

 Legt den Taschenboden auf ein zweites Stück Stoff und schneidet mit einer Zugabe von 1cm oben, unten und links den Stoff zu. An der rechten Seite gebt Ihr 3cm hinzu.

Teilt den längeren im vorherigen Schritt zugeschnittenen Streifen exakt mittig. Das sind die Schnittteile 2a und 2b.

Entlang der Teilung die Kante der Schnittteile 2a und 2b versäubern 1cm auf links legen und von rechts absteppen.

Die Schnitteile 2a und 2b werden nun rechts auf rechts auf das Schnittteil 1 gelegt, so dass die versäuberten Kanten aneinander liegen. Steppt nun alle Teile rundherum zusammen. Ihr solltet nur eine Nahtzugabe von 0,75cm nehmen, sonst sitzt der Taschenboden evtl. zu sehr auf Spannung. 

Kürzt die Nahtzugabe ein und schrägt die Ecken ab. 

Den Bezug wenden und den Taschenboden einschieben. Dadurch dass er sehr biegsam ist, ist das möglich. Bei einem starren Boden müsste eine Tasche genäht werden, so dass der Boden an der Seite eingeschoben wird.

Fertig ist der Taschenboden, der nun in jede beliebige Tasche des gleichen Modells gelegt werden kann.

Ein herzliches Dankeschön geht an meine fleißigen Helfer, die dieses Tutorial ein bißchen aufheitern und natürlich von der lieben Sandra (Lila-Lotta) stammen. Aber Ihr kennt Lothar und seine Freunde sicherlich schon, oder? Und an dieser Stelle nochmal DANKE für die süüüßen Karten! 

Ich sende Euch liebe Grüße
Julia

Schlagworte:
,
6 Kommentare
  • Kirsten
    Veröffentlicht um 05:33Uhr, 27 August 2013 Antworten

    *lach* Ich habe bei mir die Vorschau auf Deinen Post gesehen und mich gefragt: Wie soll denn ein Taschen auswechselbar sein?!

    Aber nun kapiere ich, dass Du das Inlay für den Taschenboden meinst *lach*

    So, werde mal kiechernd zur Arbeit fahren! ;)

    LG, Kirsten

  • kreativkäfer
    Veröffentlicht um 06:04Uhr, 27 August 2013 Antworten

    klasse! und lothar auch :)
    glg andrea

  • Ute Böhm
    Veröffentlicht um 06:05Uhr, 27 August 2013 Antworten

    Klasse Idee!!!
    Liebe Grüße
    Ute ✿

  • Numees
    Veröffentlicht um 06:19Uhr, 27 August 2013 Antworten

    Super Idee! Vielen Dank für das tolle Tutorial!:-D
    Ganz liebe Grüße
    Isabelle

  • Nina
    Veröffentlicht um 08:26Uhr, 27 August 2013 Antworten

    Die ganzen letzten tage habe ich überlegt was ich denn mal für einen Taschenboden Zweckentfremden könnte… die Idee mir so ein Schneidebrett vorzunehmen ist mir natürlich nicht gekommen! :) Danke für den tip! Ich bin dann mal bei Ikea!
    GGLG Nina

  • Steffi
    Veröffentlicht um 08:46Uhr, 27 August 2013 Antworten

    Ohhh der Tipp mit den Ikea Brettchen kommt mir gerade recht! Vielen lieben Dank :)

Schreibe einen Kommentar

3 × 4 =