lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Tutorial Jeans-Recycling
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
443
single,single-post,postid-443,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Tutorial Jeans-Recycling

rock92

13 Mrz 2013 Tutorial Jeans-Recycling

EDIT: Am Ende des Posts findet Ihr eine Link-Sammlung, in dem Ihr Euren fertigen Rock verlinken könnt!

Bei Facebook & Instagram hatte ich Euch am Wochenende schon mein kleines Jeans-Recycling gezeigt und bin darauf hin natürlich auch nach einem Tutorial gefragt worden. Na klar, ich zeige Euch gerne, wie ich aus einer Jeans einen Rock gemacht habe. Heute aber nur schnelle Handybilder :o)

Diese Art des Recyclings ist nicht neu, schaut einfach mal bei Pinterest nach „Jeans + Recycling“, da findet Ihr eine ganze Menge Inspirationen.

 

Aber schaut erstmal zu, so einfach bekommt Ihr einen süßen kleinen Rock:

 

 

Schneidet beherzt und „frei Schnauze“ die Beine ab, ich schneide dazu einen ganz leichten Bogen. Es sollte vor allem die mittlere Beinnaht nun schon offen wie bei einem Rock sein.

Nun schneidet Ihr zwei Streifen Stoff zu. Ich habe für die obere Lage eine Breite von 10cm und für die untere Lage 13cm genommen. Das hat bei mir sowohl für einen Rock in Größe ca. 98 als auch 116 gepasst.

Für die Länge habe ich die gesamte Stoffbreite genommen, also ca. 1,40m.

Nun beide Streifen einkräuseln, so dass sie in etwa die Länge des Umfangs der Jeans haben.

Ich nähe an dieser Stelle gleich den Rollsaum unten. Das kann man aber auch später machen.

Öffnet die eine Seitennaht einige Zentimeter weit. Am besten vorsichtig mit einem Nahtauftrenner. Nicht schneiden!!

An dieser Stelle werden die Streifen angesetzt. Dazu beide Streifen bündig längs aufeinander legen.

Die beiden Streifen bündig rechts auf rechts an die Schnittkante der Hose legen und rundherum zusammensteppen.

Das überstehende Stückchen schneide ich nun einfach ab.

Solange die Seitenkante noch offen ist, könnt Ihr nun einfach über die Naht ein Webband nähen.

Wendet den Rock auf links und schließt die Seitennaht. Achtet darauf, dass die beiden Rockstreifen auch bündig aufeinanderliegen.

Fertig ist das Röckchen!

Bilder am Kind folgen sicherlich auch noch…. aber im Moment ist ja wirklich kein Röckchen-Wetter!! :o)

Liebe Grüße

Julia

 Loading InLinkz ...
58 Kommentare
  • Kleinkram bloggt
    Veröffentlicht um 06:13Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Hallo liebe Julia!
    Vielen Dank für die Anleitung…ich glaube darauf haben hier die zu weiten, aber zu kurzen Jeans gewartet:-)
    Vlg
    Maren

  • rülli
    Veröffentlicht um 06:40Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Hallo, ich hab ja schon so oft solche schönen Hosenverwertungs-Röckchen gesehen. Endlich weiß ich, wie ich da rangehe. Auch mit dem Webband, ganz ganz süß! Liebe Grüße Steffi

  • fusselchen
    Veröffentlicht um 06:42Uhr, 13 März 2013 Antworten

    sehr cool, danke für die tolle anleitung

  • Knuddelwuddels
    Veröffentlicht um 06:49Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Eine tolle Anleitung, vielen Dank! Der Trick mir dem öffnen der Naht ist super.
    Ich habe nur noch Bedenken eine gute Jeans zu zerschneiden… aber wenn was zu kurz geworden ist, ist die Hose fällig.

    Herzliche Grüße
    Martina

  • Nähzirkus
    Veröffentlicht um 06:49Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Klasse!
    Danke liebe Julia :0)))
    LG
    Kerstin

  • Klein Sylvia
    Veröffentlicht um 07:03Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Ich finde die Idee einfach so toll!!! Und so ein süßer Rock!

    Herzliche Grüße, Sylvia

  • Flaupa
    Veröffentlicht um 07:29Uhr, 13 März 2013 Antworten

    WOW der ist echt wunderschön geworden!! So richtig cool und doch verspielt! SUPER!

    Glg Sandra

  • Andrea
    Veröffentlicht um 08:19Uhr, 13 März 2013 Antworten

    ooh, sieht der toll aus!!!! danke dir:)

    glg von andrea

  • Sandra Biermann
    Veröffentlicht um 08:51Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Oh wie schöööön!
    Vielen Dank für diesen prima anschaulichen Recycling-Tip!!!
    Da kann die Knie-kaputte-Jeans vom Bruder zum schicken Röckchen für die kleine Schwester verwendet werden. Sehr gut!!
    VlG, Sandra

  • jor
    Veröffentlicht um 09:01Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Super klasse! Werde ich zum Sommer hin auf jeden Fall für unsere große Kleine machen :-)
    Besten Dank!!
    LG, Nicole

  • Martina
    Veröffentlicht um 09:38Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    danke für die tolle Anleitung!
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!!

    LG
    Martina

  • Eva
    Veröffentlicht um 10:04Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Oh Dankeschön!!! Das sieht ja recht einfach aus! Ich hab zwar einen Bengel und kein Mädchen, aber ICH könnte so ein Röckchen ja auch gebrauchen! 😉
    Liebste Grüße
    Eva

  • MiMaraMundo
    Veröffentlicht um 10:20Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Fand das Röckchen schon so süss, las ich's bei FB gesehen hab', dass ich nicht aufs Tutorial warten wollte und gestern schon eins genäht hab' hihihi
    Kannst ja mal reinschauen 😉
    Alles Liebe und super Idee!
    Mara

  • LieseLotteFriedrich
    Veröffentlicht um 11:47Uhr, 13 März 2013 Antworten

    oh,Julia!Vielen lieben Dank..und wieder was für die to-sew-Liste 😉 sieht süß aus!!!
    Liebe gRüße Tanja

  • Anja
    Veröffentlicht um 11:58Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Vielen Dank für dieses tolle Tutorial! Das werde ich sicher mal nachmachen. Ich habe heute übrigens meine erste Primavera auf meinem Blog. http://sachendiefreudemachen.blogspot.de/2013/03/2-shirts-fur-2-zweijahrige.html Liebe Grüße, Anja

  • Zwergenbunt
    Veröffentlicht um 12:25Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Schöne Idee! Danke!

    Liebe Grüße! Katrin

  • Keksie
    Veröffentlicht um 12:57Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Der Hammer!! Wieso komm ich nie auf solche Ideen sondern recycle nur die alten Jeanstaschen?? Wird sobald wie möglich umgesetzt!!
    Tausend Dank!!!

  • Jessica-Maureen Ebert
    Veröffentlicht um 12:58Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Tolle Anleitung!!! Dankeschön…..sieht prima aus 😀

    Lg Jessi

  • creat.ING[dh]
    Veröffentlicht um 15:50Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Die Idee ist super, ich werde gleich Jeans suchen gehen
    lg dodo

  • Traumschlösschen
    Veröffentlicht um 16:17Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    was für eine tolle und eigetnlich einfache Idee eine Jeans mit Knielöchern zu recyceln.
    Liebste Grüße
    Daniela

  • Karin
    Veröffentlicht um 16:28Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Tolle Idee und sieht sehr süß aus!

    GLG Karin

  • Mama Deborah
    Veröffentlicht um 17:20Uhr, 13 März 2013 Antworten

    Sehr schön!

  • oKIDoki
    Veröffentlicht um 22:52Uhr, 13 März 2013 Antworten

    sTimmt ist nicht neu die Idee aber immer wieder faszinierend eine neue Version zu sehen und die Stoffkombi ist wirklich gelungen.
    LG, Miriam

  • Petronella
    Veröffentlicht um 07:56Uhr, 14 März 2013 Antworten

    Danke für das Turorial! So haben die Lieblingsjeans, die meist an den Knien leiden, noch ein Leben nach den Knielöchern.

    LG
    Petronella

  • Sarah
    Veröffentlicht um 10:26Uhr, 14 März 2013 Antworten

    Ganz toll! Vielen lieben Dank für die Anleitung!
    Wir haben gerade die allererste Jeans mit Loch im Knie… da sie schon knapp vor zu-kurz ist, weiß ich jetzt was ich damit mache 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Sarah

  • sannylein
    Veröffentlicht um 14:49Uhr, 15 März 2013 Antworten

    Ganz lieben dank für diese Anleitung,habe ich doch gerade 2 Hosen entsorgt…aber sie gleich wieder rausgeholt…

    Aber bitte…wie bekommst du es so toll mit der Ovi gerüscht? Bei mir ist es immer nur ein wenig…also eigentlich viel zu wenig:-(

    Liebe Grüße Sandra

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 07:57Uhr, 18 März 2013 Antworten

      Teste mal die Einstellungen durch Deiner Ovi…. das ist ganz unterschiedlich. Wenn bei mir die FAdenspannung zu hoch ist, reißt der FAden, aber kurz davor ist es genau richtig… da muss man sich so langsam rantasten! ;o))

  • Stefanie As
    Veröffentlicht um 18:14Uhr, 15 März 2013 Antworten

    herzallerliebst

    echt tolle Idee und super zum weiterverasbeiten von alten Hosen

    lg

  • daudlmaus
    Veröffentlicht um 13:37Uhr, 18 März 2013 Antworten

    danke für das tolle Tutorial :) ich habs nachgenäht und euch auch verlinkt :)
    http://daudl-maus.blogspot.de/2013/03/recycle-your-jeans.html

  • Leuchtwürmli
    Veröffentlicht um 15:08Uhr, 18 März 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    lieben Dank für die tolle Anleitung. Dann weiss ich ja, was ich aus den Hosen zukünftig mache, tut einem ja immer ganz leid, wenn man sie einfach nur wegschmeisst, da Löcher in den Knien (das Foto mit den beiden Hosenbeinen kam mir nur zu bekannt vor, grins:-). VLG Bianca

  • Jadie
    Veröffentlicht um 18:19Uhr, 26 März 2013 Antworten

    Sehr schön! Hab ich heute auch mal versucht. Klappt prima. Danke.

    LG Jadie

  • Lil
    Veröffentlicht um 13:52Uhr, 29 März 2013 Antworten

    Danke für die tolle Anleitung, klappt super!

    Und dann hoffen wir mal auf Röckchenwetter :)

    Lg
    Lil

  • Paulas Haus
    Veröffentlicht um 06:38Uhr, 04 April 2013 Antworten

    Guten Morgen Julia
    Deine Anleitung ist super! Schau doch mal hier vorbei

    http://paulashaus.blogspot.ch/2013/04/wieder-mal-jeans-recycling.html

    Lieber Gruss und danke viel mal fürs teilen
    Paula

  • Zapperlott
    Veröffentlicht um 11:58Uhr, 05 April 2013 Antworten

    ein tolles Recycling, ich hab's göeich in meiner Sammlung gepinnt:
    http://pinterest.com/zapperlott/reduce-recycle-restyle/

    liebe Grüße Beate

  • Anonym
    Veröffentlicht um 17:58Uhr, 09 April 2013 Antworten

    Danke für die tolle Anleitung. Wie rüsche ich mit einer normalen NM? ich bin blutige Anfängerin und weiss nicht wie das geht.
    Danke
    Liebe Grusse aus der Schweiz
    Karin

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 06:58Uhr, 10 April 2013 Antworten

      Du nähst an der Oberkante mit dem längst möglichen Stich, den Deine Nähmaschine hat, entlang. Die Nahtenden nicht vernähen, sie bleiben offen. Dann ziehst Du am Unterfaden die Naht zusammen und rüscht damit den Stoff….
      Glg, Julia

  • Andrea W.
    Veröffentlicht um 18:00Uhr, 09 April 2013 Antworten

    supertolle Idee,werde ich ausprobieren,ist aber auch echt ein niedlicher Stoff
    LG Andrea

  • Natzgä
    Veröffentlicht um 21:12Uhr, 15 April 2013 Antworten

    Das ist eine tolle Idee, danke für das Tuto. Die Räubertocher steht zur Zeit voll auf Röcke.
    Werde ich also unbedingt ausprobieren.
    lg nadtzgä
    *kreativchaos.ch*

  • PurzelBlume
    Veröffentlicht um 06:44Uhr, 16 April 2013 Antworten

    Das ist ja suuuuper!! Vielen Dank für das wie immer super erklärte Tutorial!! Wenn ich jetzt noch den 2-Lagen-Rock genäht habe, gehts ans Jeans abschneiden :) Ich glaub meine Prinzessin kann bald mit Röcken handeln…Ich liebe deine Seite und deine Schnitte!! Du machst das toll!!
    LG Cindy

  • NÄHtastisch
    Veröffentlicht um 17:50Uhr, 27 April 2013 Antworten

    Wie geht denn dieser Rollsaum unten?? Ist das nicht einfach nur mit der Overlock genäht?? Danke für eine kurze Info :-)
    LG Antje (solera1980@gmx.de)

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 04:11Uhr, 29 April 2013 Antworten

      Ja, genau. Du wählst aber einen ganz engen Stich an der Ovi. Ich habe die Einstellungen für Rollsäume einfach aus dem Handbuch entnommen. Je nach Stoff variierst Du dann ein bißchen.
      Liebe Grüße
      Julai

  • Henrike
    Veröffentlicht um 18:18Uhr, 09 Mai 2013 Antworten

    Hallo Julia,
    vielen Dank – es hat super Spaß gemacht das gleich mal nachzumachen!
    LG
    Henrike

  • bella manella
    Veröffentlicht um 08:44Uhr, 11 Juni 2013 Antworten

    hallo julia, herzlichen dank für das tolle tutorial!! Ich habs gleich nachgemacht und meine Maus ist total happy!!!! Habe mich mit den Röcken bei deiner Linksammlung eingereiht. Viele liebe Grüße Manuela

  • Emma
    Veröffentlicht um 08:53Uhr, 19 Juni 2013 Antworten

    sehr sehr cooollll… ja das kriegt Tochterherz jetzt auch…dankeeee für s Tutorial…ganz liebe Grüße emma

  • JoNo
    Veröffentlicht um 07:12Uhr, 17 Juli 2013 Antworten

    Vielen lieben Dank für dieses Tutorial – ich finde es richtig richtig klasse!!! So – mein Röckchen ist auch verlinkt. Weitere werden folgen :)

  • naturbunt
    Veröffentlicht um 22:26Uhr, 26 Januar 2014 Antworten

    Hallo Julia,
    ganz herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Nun kommt bei kaputten Hosen endlich einmal Freude auf 😉
    Liebe Grüße Britta.

  • Mel Mih
    Veröffentlicht um 12:26Uhr, 05 März 2014 Antworten

    Hilfe! Ich verstehe nicht, wie die Bahnen rechts auf rechts an die Jeans sollen? Wenn ich mir das so vorstelle, wie kommt es dann, dass später beide wieder von recht zu sehen sind? Wo ist mein Denkfehler? Ach ja, man merkt es wohl :) aber ich bin Neuling wer weiß Rat?

  • rodiHex
    Veröffentlicht um 12:12Uhr, 11 März 2014 Antworten

    Danke für die tolle Anleitung. Jetzt machen kaputte oder zu kurzgeratene Hosen eine Sinn :-)

    Sobald meine Kreationen fertig sind, werde ich sie zeigen :-)

  • steffi
    Veröffentlicht um 06:24Uhr, 06 April 2014 Antworten

    Hammer tolle Idee, danke für die Anleitung

  • Anonym
    Veröffentlicht um 20:27Uhr, 04 Juni 2014 Antworten

    Die Idee ist total toll. Habe die Anleitung für meine Tochter direkt umgesetzt. Sie ist fast 8 und ihr gefällt der Rock super. Und Röcke kann man ja nie genug haben im dem Alter.

  • emmali
    Veröffentlicht um 12:09Uhr, 15 Januar 2015 Antworten

    Tolles Tutorial…vielen Dank!
    Ich hab es gleich mal ausprobiert…das Ergebnis kannst du hier sehen :)
    http://emmaligepunktet.blogspot.de/2015/01/ab-jetzt-rockt-die-kaputte-jeans.html

    LG
    Steffi

  • Ä p p l e g r ö n
    Veröffentlicht um 21:01Uhr, 30 April 2015 Antworten

    Huhu Julia, schade, dass die Linksammlung schon geschlossen ist. Ich habe gerade unser Heidi-Upcycling-Röckchen verbloggt: http://www.aepplegroen.blogspot.de/2015/04/jeans-upcycling-ein-heidirockchen-aus.html Kram, Liv Äpplegrön

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 06:44Uhr, 04 Mai 2015 Antworten

      Hallo liebe Liv,
      das Linkup ist wieder geöffnet… es hatte sich von alleine geschlossen 😉
      Liebe Grüße
      Julia

  • Libellenmädchen im Jeans-Upcycling-Rock – Designbeispiele „Maribell“ für Lila-Lotta und Swafing Teil 2 – raxn
    Veröffentlicht um 11:28Uhr, 27 Dezember 2015 Antworten

    […] enthalten im Schnitt ein Tutorial sowie Schnittteil für die Upcycling-Variante) oder Tutorial „Jeansupcycling“ von Lillesol & Pelle RöckeUpcycling share Written […]

  • Libelle Maribell kommt angeflogen – Designbeispiele „Maribell“ für Lila-Lotta und Swafing Stoffe Teil 1 – raxn
    Veröffentlicht um 11:35Uhr, 27 Dezember 2015 Antworten

    […] (mit enthalten im Schnitt ein Tutorial sowie Schnittteil für die Upcycling-Variante) oder Tutorial „Jeansupcycling“ von Lillesol & Pelle NähenRöckeHosenApplikationTücherUpcycling share […]

  • Manu
    Veröffentlicht um 12:55Uhr, 11 März 2016 Antworten

    Kann man so einen Rock auch aus den Denim Jeggings machen die sind ja nicht sofern vom Stoff? Das sind die Jeans wo meine Maus überwiegend trägt weil Sie an meinem kleinem Hungerhaken am besten sitzen ohne zurutschen.

  • Manu
    Veröffentlicht um 13:01Uhr, 11 März 2016 Antworten

    Meinte nicht so fest ?

  • Come riciclare i pantaloni rotti e trasformarli in shorts
    Veröffentlicht um 13:59Uhr, 04 Juli 2016 Antworten

    […] Quando i jeans (ma anche altri tipi di pantaloni) sono corti o rotti, ma vanno ancora bene in vita, possono anche diventare una bella gonna a balze come questa. Il tutorial fotorgafico è molto dettagliato e non avete bisogno di sapere il tedesco per capire come realizzarla ? Tutorial: gonna a balze  […]

Schreibe einen Kommentar

fünf × 3 =