lillesol & pelle Schnittmuster, Ebooks, Nähen | Tutorial: Reithosen nähen
Schnittmuster und EBooks zum Nähen von Taschen und Bekleidung (Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, T-Shirt, Hose, Bluse und vieles mehr) für Damen und Kinder, Mädchen und Jungs. Viele kostenlose Schnittmuster und Tutorials im Blog.
Schnittmuster, Ebook, Nähen, Longsleeve, Shirt, Tunika, Kleid, Top, Hose, Bluse, Damen, Kinder, Mädchen, Jungs, Kapuzenpulli, Hoodie, Kapuzenjacke, Jacke
15661
single,single-post,postid-15661,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Tutorial: Reithosen nähen

Tutorial Reiterhosen nähen

14 Sep 2015 Tutorial: Reithosen nähen

Hier kommt das versprochene Tutorial zum Nähen einer Reiterhose. Als Grundlage habe ich das Schnittmuster lillesol basics No. 36 Treggings verwendet.

 

1) Nehmt Euch das Schnittteil für die Vorderhose. Zeichnet freihand einen leichten Bogen vom Knips (kleiner Strich an der Hoseninnenseite des Schnittmusters) bis zur Linie des Fadenlaufs und dort entlang bis zum Fuß. Das ist Euer Schnittteil für den Reiterhosen-Einsatz.

Reithose Treggings 1

 

2.) Schneidet das Schnittteil aus. Nun habt Ihr zwei Schnittteile: Die Vorderhose und den Reiterhosen-Einsatz.

Reithose Treggings 2

 

3.) Schneidet nun wie gewohnt Eure Schnittteile zu. Gebt Nahtzugabe hinzu, am Fuß muss etwas mehr für den Saum hinzugegeben werden.

Reithose Treggings 3

 

4.) Auch die Vorderhose wird ganz normal mit Nahtzugabe und etwas mehr Saumzugabe zugeschnitten.

Reithose Treggings 4

 

5.) Und nun näht Ihr den Reiterhosen-Einsatz an die Vorderhose, genauso wie sie hier liegen. Dazu steckt Ihr die Teile rechts auf rechts. Das ist trotz der Rundung gar nicht schwer. Steppt die Teile zusammen.

Reithose Treggings 5

 

6.) Klappt die beiden Teile auseinander, bügelt sie gut und steppt knappkantig die Naht auf der Vorderhose ab. Nun könnt Ihr die Hose ganz normal weiter nähen wie im Schnittmuster beschrieben.

Reithose Treggings 6

 

Und schon ist die Reiterhose fertig!

lb29 26

Als Variation könnt Ihr den Reiterhosen-Einsatz, den Ihr Euch zugeschnitten habt, als Schablone nutzen und auch für das rückwärtige Hosenbein einen Einsatz zuschneiden.
Am einfachsten ist es, wenn Ihr zwei Teile zuschneidet (einmal für das vordere Hosenbein und einmal für das hintere Hosenbein). Dann habt Ihr aber einen Reiterhosen-Einsatz, der in der Mitte eine Naht hat. Wenn Ihr das umgehen wollt, müsste Ihr den Reiterhoseneinsatz im Bruch zuschneiden, zunächst die Innenbein-Seiten schließen und dann den Reiterhosen-Einsatz einsetzen. Das ist etwas mehr Aufwand.

Ich bin selbst keine Reiterin, daher kann ich nicht sagen, ob sich die Treggings auf diese Weise als „echte“ Reiterhose eignet. Auf jeden Fall finden sie die Mädels total schick!!

 

Viel Freude beim Nacharbeiten. Ich habe übrigens noch eine genäht noch auf eine andere Weise. Das zeige ich Euch die Tage auch noch….

Liebe Grüße

Julia

 

Schnittmuster: lillesol basics No.36 Treggings

Stoff: Hamburger Liebe

10 Kommentare
  • Maarika
    Veröffentlicht um 11:45Uhr, 14 September 2015 Antworten

    Liebe Julia,
    vielen Dank für das Tutorial! Ich musste die Reithose direkt ’nachmachen‘, als ich das Foto zum ersten Mal gesehen habe, es sieht zu toll aus und für die kleine Pferdenärrin genau das Richtige! Bin froh, dass ich es nicht ‚falsch‘ gemacht habe 😉
    Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Maarika

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 05:27Uhr, 15 September 2015 Antworten

      Ach, ich glaube richtig falsch machen kann man eh nix 😉
      Viel Spaß damit!!
      Liebe Grüße
      Julia

  • Jenny
    Veröffentlicht um 12:36Uhr, 14 September 2015 Antworten

    Hallo Julia,

    Auf die Frage, ob die Hose auch als richtige Reithose geht, die Antwort: „Jein“ 😉 Dein Einsatz sitzt zu tief. Die Einsätze sitzen normalerweise auf Kniehöhe, damit die Knie am Sattel einen besseren Halt haben und zudem nicht so schnell durchscheuern. Um ein Rutschen im Sattel zu vermeiden, sind die Knie- (Knielederreithose) und auch Hinterneinsätze (Ganzlederreithose) meistens aus einem anderen Material, das nicht so rutschig ist (Kunstleder mit spezieller Beschichtung). *klugscheißermodus-off* Zum Spielen und für aller erste Reiterfahrung eignen sich die Hose aber super! :-) Finde deine Idee total klasse und werde sie mit Sicherheit auch noch, ein bißchen modifiziert, umsetzen.

    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    • lillesol & pelle
      Veröffentlicht um 05:27Uhr, 15 September 2015 Antworten

      Aaahhh, super! Vielen dank für die Info! Ich sag ja, ich bin keine Reiterin, deswegen weiß ich nicht genau, worauf es ankommt. Wenn man den Einsatz etwas höher anfangen lässt und natürlich anderes Material nimmt, müsste man daraus aber eine Reithose nähen können, oder?!
      Ich habe hier ja Sweat genommen, das ist klar, dass das nicht geeignet ist.
      Vielen Dank!1
      Liebe Grüße
      Julia

      • Jenny
        Veröffentlicht um 10:33Uhr, 21 September 2015 Antworten

        Ich denke, das man dann auch eine ganz normale Reithose nähen kann, ja :-) Wobei Swat als Grundstoff eigentlich auch gehen müsste. Frage mich gerade, warum ich damals im Winter keine Sweat-Reithosen hatte. Ist bestimmt wärmer als diese doofen dünnen Reithosen. Ansonsten habe ich als Zusammensetzung bei Reithosen meistens diese Kombination gefunden: 65% BAUMWOLLE, 28% MICROFASER, 7% ELASTAN – keine Ahnung, wie so ein Stoff heißen würde.
        Und hier habe ich einen Blogbeitrag zu einem WIP einer Reithose gefunden:
        http://mondbresal.blogspot.de/2011/05/jule-als-reithose-wip.html und
        http://mondbresal.blogspot.de/2011/05/jule-die-reithose-wip-teil-2.html
        Ich finde es ganz hilfreich :-)

        Ganz liebe Grüße auch an deine Reiterinnen,
        Jenny

  • m hoch drei
    Veröffentlicht um 13:50Uhr, 14 September 2015 Antworten

    Gut, dass wir kein Pferd haben :-) so ist es egal, obs funktioniert, muss einfach nur hübsch aussehen…und das tut es definitiv. Danke fürs zeigen !

  • Pudel-Punkte von Hamburger Liebe ohne Pudel mit Pferd | lillesol & pelle
    Veröffentlicht um 06:16Uhr, 21 September 2015 Antworten

    […] auch eins. Ein Tutorial für „Reiterhosen“ aus der lillesol basics No.36 Treggings  hatte ich Euch ja schon gezeigt,  Hier habe ich mich mal wieder an unserem Berg mit kaputten Jeans bedient und ein Jeans Recycling […]

  • Tutorial Jeans Recycling – Eine „Reithose“ nähen | lillesol & pelle
    Veröffentlicht um 06:57Uhr, 22 September 2015 Antworten

    […] das versprochene Tutorial für die Reithose aus einer alten Jeans. Hier hatte ich Euch ja bereits gezeigt, wie Ihr aus dem Schnittmuster für die lillesol basics No.36 Treggings eine […]

  • Yvi
    Veröffentlicht um 13:46Uhr, 04 Oktober 2015 Antworten

    Huhu,
    für eine richtige Reithose, stört die Naht.
    Eine Naht an den Innenseiten der Oberschenkel führt schnell zu blutigen Beinen.
    Bei deiner Hose sind insbesondere die Nähte am Knie ziemlich ungünstig. Das würde sofort aufscheuern und echt weh tun.
    Dort wo deine „Einsätze“ sitzen, bringen sie auch gar nichts, denn dort sitzt sonst ja der Reitstiefel drüber.
    Es gibt „Ganzbesatz“ und „Teilbesatz“ Reithosen. Bei den Hosen mit Teilbesatz ist Leder oder ein entsprechend rutschfestes Material überall dort, wo man den Sattel berührt (Knie, Innenseite der Oberschenkel, Po). Beim Teilbesatz geht das Material bis Mitte der Oberschenkel.
    Der Sinn des Einsatzes ist zum einen, dass er „klebt“ und man damit weniger rutscht und zum anderen, dass dort keine Nähte sind.
    Die Hose ist also nur zum Spielen und keinesfalls zum Reiten geeignet.
    Das soll keine Kritik sein. Nur ein Hinweis. Eine richtige Reithose, die man auch zum Reiten nutzen kann, dürfte auch gar nicht so wild sein. Vielleicht gibts da ja nochmal ein Tutorial. 😉
    Gruß
    Yvi

  • Yvi
    Veröffentlicht um 13:46Uhr, 04 Oktober 2015 Antworten

    Huhu,
    für eine richtige Reithose, stört die Naht.
    Eine Naht an den Innenseiten der Oberschenkel führt schnell zu blutigen Beinen.
    Bei deiner Hose sind insbesondere die Nähte am Knie ziemlich ungünstig. Das würde sofort aufscheuern und echt weh tun.
    Dort wo deine „Einsätze“ sitzen, bringen sie auch gar nichts, denn dort sitzt sonst ja der Reitstiefel drüber.
    Es gibt „Ganzbesatz“ und „Teilbesatz“ Reithosen. Bei den Hosen mit Teilbesatz ist Leder oder ein entsprechend rutschfestes Material überall dort, wo man den Sattel berührt (Knie, Innenseite der Oberschenkel, Po). Beim Teilbesatz geht das Material bis Mitte der Oberschenkel.
    Der Sinn des Einsatzes ist zum einen, dass er „klebt“ und man damit weniger rutscht und zum anderen, dass dort keine Nähte sind.
    Die Hose ist also nur zum Spielen und keinesfalls zum Reiten geeignet.
    Das soll keine Kritik sein. Nur ein Hinweis. Eine richtige Reithose, die man auch zum Reiten nutzen kann, dürfte auch gar nicht so wild sein. Vielleicht gibts da ja nochmal ein Tutorial. 😉
    Gruß
    Yvi

Schreibe einen Kommentar

4 × 3 =